Sommerakademie 2015

7.7.2015
„MIR GEHT ES GUT“
Was gibt und was nimmt uns ENERGIE

Sommerakademie für lebensbegleitendes Lernen 2015


Das Thema der diesjährigen Sommerakademie ist ENERGIE, unsere eigene Lebensenergie, aber auch die Energie der Erde. Wir fragen uns, was unsere Energie stärkt und was sie schwächt und was wir selbst dazu beitragen können, damit es uns und unserer Umwelt gut geht.

Termin: Dienstag, 7. Juli 2015, 09.00 – 17.30 Uhr
Ort: Universität Graz, Humboldstraße 48, 2. OG, SR 44.21
Eintritt: freiwillige Spende
Information und Anmeldung: Tel.: 0316/872-6391 oder 0316/872-6393 (SeniorInnenbüro Graz)

 

 

Download Folder

Programm

09:00 - 10.00
Energie  und Komplementärmedizin
Die Sicht der Komplementärmedizin und der traditionellen chinesischen Medizin zum Thema Energie und alternative Diagnosemöglichkeiten.
Dr. Peter Aluani, Arzt für Allgemeinmedizin, Akupunktur und TCM

download Präsentation

10.10 – 11.10
Die richtige Tätigkeit am richtigen Platz
Wie kann ich meine Plätze zuhause gestalten, um mich vor unnötigem Energieverlust zu schützen?
Dr.in Andrea Steppan, Arbeitsmedizinischer Präventivdienst, Stadt Graz'
download Präsentation

11.30 – 12.30
Kopf hoch – Brust heraus – Bauch hinein
Körperarbeit mit Funktioneller Entspannung

Der Einfluss unserer Körperhaltung und unserer Bewegungsmuster auf unsere körperlichen und geistigen Energien.
Dr.in Barbara Bacher-Newole, Psychologin-Psychotherapeutin-Coach

14.00 – 15.00
Was ist eine dem menschlichen Bedarf gerecht werdende Ernährung?
Welchen Einfluss hat unsere Ernährung auf unsere Energie und auf unser Wohlbefinden?
Mag.a Ingrid Weinhandl, BEd, Direktorin der Schulschwestern Graz
download Präsentation

15.20 – 16.20
Was beeinflusst das Wohlbefinden
Innere und äußere Einflüsse, typische Reaktionsmuster, Frühsignale bei Störungen, individuelle Maßnahmen, Tipps und Tricks im Alltag
Dr.in Karin Klees, Ärztin für Allgemeinmedizin, Arbeitsmedizin
download Präsentation

16.30 – 17.30
Der Ökologische Fußabdruck
Was ist der ökologische Fußabdruck und wie können wir selbst zu einer lebenswerten Zukunft beitragen?
Mag.a Nina Köberl, Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark
download Präsentation

Moderation: Mag.a Erika Sammer-Ernszt

Veranstalter: Referat für Generationenfragen der HochschülerInnenschaft an der Uni Graz